Abendmeditation



Geshe Palden Öser
Mi 26.09./17.10./31.10./07.11./28.11./19.12.2018
19:00 - 20:30 Uhr

Geshe Palden Öser wird  Erklärungen und Meditationsanleitungen zum Text:
"Eine Lampe für den Pfad zur Erleuchtung" - Der Ur-Lam Rim von Meister Atisha geben.

Der bengalische Abt und Gelehrte Atisha Dipamkara Shrijnana lehrte auf Einladung des tibetischen Königs Yeshe Ö in Tibet und verankerte dort im 11. Jh. den Buddhismus. Der Legende nach stellte der Neffe des Königs, Atisha sieben Fragen und bat, diese so zu beantworten, dass möglichst viele Menschen die Inhalte verstehen und davon profitieren mögen. Aus Atishas Antwort entstand dieser Text, "eine Lampe für den Pfad zur Erleuchtung" - "Bodhipathapradipam", der von den Ehrwürdigsten der bedeutendsten indischen Klosteruniversitäten geprüft und auf das Höchste gelobt wurde: Dieser Text sei unendlich nutzbringend, weil er die weiten Lehren Buddhas von Sutra und Tantra in vollständiger Form so konzentriert, dass seine Verse alle Praktiken enhalten und in didaktisch bester Weise präsentieren. Seine Inhalte sind ein zeitloses Kompendium von Verständnis- und Trainingshilfen zur Verbesserung des eigenen Lebens mithilfe des Buddhismus.

Oliver Petersen
Mi 29.08./05.09./10.10./21.11./12.12.2018
19:00 - 20:30 Uhr

Wie kaum ein anderer, vermittelt Oliver Petersen ein wissenschaftliches Verständnis von Bewußtseinszuständen. Er erläutert die philosophischen Grundlagen und ethischen Prinzipien buddhistischer Meditation und erklärt Unterschiede zu anderen Religionen.


Bhikshuni Sönam Chökyi 
Mi 15.08./22.08.2018
19:00 - 20:30 Uhr


7 Erleuchtungsglieder und ihre Symbole
"Die sieben Erleuchtung Glieder gehören zu den 37 Eigenschaften,die für die Erleuchtung förderlich sind. Es sind Vergegenwärtigung, Konzentration, Weisheit, Tatkraft, Freude, Beweglichkeit, Gleichmut.
Im Schmuck der Mahayana Sutras sagt Maitrey:“der Bodhisattva,der diese Tugenden besitzt, gleicht einem universellen Herrscher. So wie dieser stets von den sieben Zeichen seiner Macht umgeben ist, so ist der Bodhisattva stets in Begleitung der sieben Erleuchtungsglieder!" Auch wenn man weder ein universeller Herrscher noch ein Bodhisattva ist,kann man einige diese Eigenschaften gut im Alltag gebrauchen wie zum Beispiel die Vergegenwärtigung. Diese wollen wir kennen lernen und in der Meditation üben.Das kann bewirken, dass wir wie ein Rad leicht und schnell durch den Anforderungen des Lebens rollen. Weitere Symbole:Weisheit ist ein Juwel, Tatkraft wie die Königin,Bewegllichkeit wie ein Elefant, Konzentration wie ein Pferd, Gleichmut wie ein General und die Freude wie ein Minister. Wer gerne mehr darüber erfahren möchte, hat dazu am 15. Und 22.08. die Gelegenheit.



Spende erwünscht. Vorschlag 6 €.
Hörprobe der Abendmeditation vom 24.06. mit Geshe Palden Öser 


Hörprobe der Abendmeditation vom 15.07. mit Oliver Petersen